AUSSCHREIBUNG
11. Bundes­po­li­zei­meis­ter­schaften Sommer

11.09.2021 bis 15.09.2021
WIEN und Umgebung

WETTBEWERBSINFO.PDF
TEILNEHMERNENNUNG
EHRENSCHUTZ

Bundes­mi­nister für Inneres

Karl NEHAMMER

Landes­hauptmann – Bürger­meister von Wien

Dr. Michael LUDWIG

Polizei­prä­sident – LPD Wien

Dr. Gerhard PÜRSTL

Präsident des Öster­rei­chi­schen Polizeisportverbandes

Landes­po­li­zei­di­rektor Andreas PILSL B.A. M.A

ORGANISATION

Veran­stalter:

Bundes­mi­nis­terium für Inneres
Öster­rei­chi­scher Polizeisportverband

Durch­führung:

Landes­po­li­zei­di­rektion Wien

Durch­füh­render Verein:

Polizei­sport­ver­ei­nigung Wien
PSV Wien – Freizeit- & Dienst­sport­zentrum (polizeisv-wien.at)

Gesamt­leitung:

Hofrat Mag. Manfred REINTHALER
LPD-Wien, Vorstand der Pressestelle
Tel.: +43 (0) 664 614 39 32

Sport­liche Leitung:

Hofrat Mag. Klaus SCHACHNER
LPD-Wien, Leiter des PK-22, Sport­leiter der PSV Wien
Tel.. +43 (0) 664 827 88 84

Presse:

Hofrätin Daniela TUNST MA BA
LPD Wien – Referats­lei­terin L1‑1
Tel.: +43 1 31310 76203
E‑Mail: daniela.tunst@polizei.gv.at

Wettkampfbüro:

Robert ANGERER
LPD-Wien, 2.Sportleiter der Polizei­sport­ver­ei­nigung Wien
Tel.: +43 676 84 11 97 13
E‑Mail: angerer@polizeisv-wien.at

AUS GEGEBENEM ANLASS

Als Organi­sa­toren der Bundes­po­li­zei­meis­ter­schaften Sommer 2021 verfolgen wir die Vision, nach dieser langen Zeit der Pandemie endlich wieder ein Zusam­men­treffen unter Sport­le­rinnen und Sportlern zu ermög­lichen! Mit dieser Zielsetzung ist es unser Bestreben, Wettkämpfe und Feier­lich­keiten so zu organi­sieren, dass wir alle mitein­ander im September 2021 in Wien ein sport­liches Fest feiern können.

Das oberste Gut ist jedoch die Gesundheit aller Betei­ligten! Deshalb sind wir uns dessen bewusst, dass wir konti­nu­ierlich und sehr sensibel die Entwicklung der aktuellen Gesund­heitslage beobachten müssen.

Aus heutiger Sicht gehen wir davon aus, dass die Wettkämpfe und die sozialen Events wie geplant statt­finden! Natürlich können wir aber nicht ganz ausschließen, dass wir Adaptie­rungen in der Planung vornehmen oder – im schlimmsten Fall – die Bundes­po­li­zei­meis­ter­schaften auf das Folgejahr verschieben müssen. Die aktuelle Lageent­wicklung lässt uns aber sehr zuver­sichtlich sein!

Sollte es zu Planän­de­rungen kommen, so werden wir schnellst­möglich auf dieser Seite über die jüngsten Entwick­lungen berichten. Bitte besuchen Sie deshalb laufend unsere Homepage, um immer bestens infor­miert zu sein.

Teilnah­me­be­rechtigt

Zur Teilnahme bei den Bundes­po­li­zei­meis­ter­schaften Sommer 2021 in Wien und Umgebung sind alle Exeku­tiv­be­diens­teten des Aktiv- oder Ruhestandes berechtigt, sofern sie Mitglied in einem Polizei­sport­verein sind, der dem Dachverband Öster­rei­chi­scher Polizei­sport­verband „ÖPolSV“ angehört.

Gesamt­mann­schafts­füh­rer­be­spre­chung

Die Gesamt­mann­schafts­füh­rer­be­spre­chung findet am Montag, 13.09.2021, um 15:00 Uhr im großen Saal der Landes­po­li­zei­di­rektion Wien – 1010 Wien, Schot­tenring 7 – 9 statt.

Eröff­nungs­feier

Die feier­liche Eröffnung durch den Herrn Bundes­mi­nister für Inneres (oder Vertreter) findet am 13.09.2021, um ca. 19:00 Uhr auf dem Platz in der Burg, 1010 Wien, In der Burg, statt.

Programm­ablauf

18:00 Uhr

Aufstellung im Bereich des Heldenplatzes

18:30 Uhr

Abmarsch der Sportler/innen mit Fahnen­träger vom Helden­platz bis zum Platz in der Burg (ca. 10 Minuten Gehzeit) und dortige Aufstellung.

anschl.

Eröff­nungs­feier – Platz in der Burg

anschl.

Nach der Eröff­nungs­feier – zu Fuß in das Rathaus der Stadt Wien, 1010 Wien, Lichten­fels­gasse 2 (Entfernung v. Platz in der Burg zu Fuß ca. 1 Km)

20:00 Uhr

Eröff­nungs­abend – Rathaus der Stadt Wien — Festsaal

Lage Hofburg: Eröffnungsfeier
(Bild: www.wien.gv.at/stadtplan)

Lage Rathaus: Eröffnungsabend
(Bild: www.wien.gv.at/stadtplan)

Adjus­tierung

Bei der Eröff­nungs­feier gilt lediglich für die Reprä­sen­tanten der einzelnen Landes­sport­ver­bände, für den Gesamt­mann­schafts­führer, sowie die Fahnen­ab­ordnung Uniform­pf­licht (MZ-Hose, MZ-Jacke, Langarmhemd blau, Krawatte und Barrett).

Alle anderen Sportler/innen sollen nach Möglichkeit einheit­liche Sport­kleidung tragen.

Die Fahnen der einzelnen Landes­po­li­zei­di­rek­tionen sind zur BPM 2021 mitzu­bringen, das Verwenden anderer Fahnen ist nicht zulässig. Eine Fahnen­be­gleitung ist durch die jeweilige Abordnung sicherzustellen.

Eröff­nungs­abend

Im Anschluss an die Eröff­nungs­feier findet am Montag, 13.09.2021, Einlass ab 20:00 Uhr, im Rathaus der Stadt Wien, Lichten­fels­gasse 2, 1010 Wien – großer Festsaal, der Eröff­nungs­abend mit Bewirtung statt.

Sport­ler­abend

Am Dienstag 14.09.2021 findet ab 18:00 Uhr in 1220 Wien, Dampf­schiff­haufen 2 — Polizei­sport­ver­ei­nigung Wien — der gesellige Sport­ler­abend mit Bewirtung statt.

Rahmen­pro­gramm

Als Rahmen­pro­gramm findet im Zuge des Sport­ler­a­bends ein Drachen­boot­rennen statt.

Dazu wird jeder Polizei­sport­verein ersucht, eine Mannschaft, bestehend aus mindestens 16 und maximal 20 Sportler/innen, davon mindestens 6 Sport­le­rinnen zu stellen und dies per Mail (Mannschaftsname und Ansprech­partner) an das Wettkampfbüro – Robert ANGERER, 2. Sport­leiter der PSV Wien per Mail angerer@polizeisv-wien.at bekannt zu geben.

Die Teilnahme an diesem Rahmen­pro­gramm ist kostenlos.

Beendigung

Die BPM 2021 endet am Mittwoch, 15.09.2021 mit der letzten Sieger­ehrung im Rahmen des USPE — Polizei Dreikampfes auf der Sport­anlage der PSV Wien, 1220 Wien, Dampf­schiff­haufen 2.

Nennungen

Jeder teilneh­mende Polizei­sport­verein hat eine gesam­melte Anmeldung mit der nament­lichen Nennung der Teilnehmer mittels dem zur Verfügung gestellten Excel-Formular (wird vom PSV Wien per Mail noch ausge­sendet) vorzu­nehmen und ebenfalls per Email an LPD-W-BPM2021@polizei.gv.at zu übermitteln.

Wenn ein(e) Sportler/in in mehreren Diszi­plinen startet, ist er jeden­falls für jede Disziplin extra einzu­tragen. Bitte das Formular vollständig ausfüllen.

Achtung: Die Teilnahme am Sport­ler­abend ist im Zuge der Nennung separat anzuführen! Die Nennfrist endet am 02.07.2021.

Etwaige zusätz­liche Melde­ver­pflich­tungen bei den jewei­ligen Bewerben (zB. Tennis) sind zu beachten und den einzelnen Bewer­bungs­aus­schrei­bungen zu entnehmen.

Nachnen­nungen sind grund­sätzlich nicht möglich. Ob eine Umnennung möglich ist, entscheidet die jeweilige Sparte (siehe dazu die jeweilige Ausschreibung).

Nennungen Leistungs­klasse

Ist eine Leistungs­klasse in einer Sparten­dis­ziplin ausge­schrieben, so müssen alle Athleten, welche vom BMI Förde­rungen als Spitzen- oder Leistungs­sportler erhalten, in dieser Klasse starten.

Nenngeld

Das Nenngeld für die Teilnahme an der BPM 2021 beträgt € 20.- pro Person, unabhängig an wie vielen Bewerben jemand teilnimmt (inklusive Essen und zwei Getränke am Eröffnungsabend).

Der Betrag für die Teilnahme am Sport­ler­abend beträgt € 15.- pro Person (inkl. Essen und zwei Getränke).

Das Nenngeld (inklusive Beitrag für den Sport­ler­abend) hat der jeweilige LPSV bzw. PSV längstens bis Nennschluss 01.07.2021 an die Polizei­sport­ver­ei­nigung Wien

  • Bank: ERSTE Bank
  • IBAN: AT71 2011 1287 3514 5220
  • Verwen­dungs­zweck: BPM 2021
Wettkampf­regeln und Wertungen

Die Wettkampf­regeln können den Ausschrei­bungen der einzelnen Bewerbe entnommen werden.

Schieds­ge­richt

Das Schieds­ge­richt wird in Anlehnung an die Richt­linien des ÖPolSV bestellt.

Das Schieds­ge­richt besteht aus dem Vorsit­zenden und 2 weiteren Mitgliedern. Ein Mitglied muss der Verbands­leitung des ÖPolSV und ein weiteres Mitglied dem Kreis der Mannschafts­führer eines teilneh­menden Vereins ( LPSV / PSV) angehören.

Die Mitglieder des Schieds­ge­richtes werden auf der Homepage der Veran­staltung www.bpm2021.at bekanntgegeben.

Änderungs­vor­behalt

Der Veran­stalter behält sich bei sämtlichen Bewerben Änderungen vor.

Wettkampfbüro

Das Wettkampfbüro befindet sich auf der Sport­anlage der Polizei­sport­ver­ei­nigung Wien, 1220 Wien, Dampf­schiff­haufen 2, Seminarraum.

Erreich­barkeit (für die Dauer der BPM 2021 – bzw. Dauer der Wettkämpfe): 

Robert ANGERER, 2. Sport­leiter der PSV Wien, Tel.: +43 676 84119713

Haftpflicht­ver­si­cherung

Die Veran­staltung ist haftpflicht­ver­si­chert. Für Unfälle sowie Beschä­di­gungen und in Verlust geratene Gegen­stände von Teilnehmern, Betreuern und Gästen übernimmt der Veran­stalter keine Haftung.

Auf die Eigen­ver­ant­wort­lichkeit bei den mitge­führten Waffen wird hingewiesen.

Den Erklä­rungen und Vorgaben in den Ausschrei­bungen, bei den Mannschafts­führer-bespre­chungen und der Durch­füh­rungs­ver­ant­wort­lichen ist jeden­falls Folge zu leisten.

Ergeb­nis­listen

Die Ergeb­nis­listen werden so rasch als möglich auf der Homepage der Veran­staltung www.bpm2021.at veröffentlicht.

Zeitplan

Auf die Richt­linien gem. aktuell gültigem Dienst­sport­erlass bzw. auf den Erlass der Fitness­för­derung für Bedienstete der Sicher­heits­ver­waltung darf hinge­wiesen werden.

Sonder­urlaub

Die erfor­der­lichen Infor­ma­tionen sind auf der Homepage der Veran­staltung www.bpm2021.at ersichtlich. Änderungen bzw. sonstige Details werden bei den Mannschafts­füh­rer­be­spre­chungen bekannt gegeben.

Quartiere

Reser­vie­rungen sind selbständig durchzuführen.
Touris­mus­verband ??
Zimmer geblockt ??

Austra­gungs­stätten

Die erfor­der­lichen Infor­ma­tionen zu den Austra­gungs­stätten sind den jewei­ligen Bewer­bungs­aus­schrei­bungen zu entnehmen bzw. auf der Homepage der Veran­staltung www.bpm2021.at ersichtlich (ab 21.Mai 2021 online)

Hinweis für die Teilnehmer/Innen

Während der Veran­staltung werden Foto- und/oder Filmauf­nahmen gemacht, die für Zwecke der Veran­stal­tungs­be­richt­erstattung und allge­meinen Öffent­lich­keits­arbeit in verschie­denen Medien veröf­fent­licht werden.

Das OK behält sich vor, das Programm in Abstimmung mit dem Schieds­ge­richt zu ändern.

Wien, im Mai 2021

Für das Organisationskomitee

Landes­po­li­zei­di­rektion Wien
Hofrat Mag. Manfred REINTHALER

Polizei­sport­ver­ei­nigung Wien
Sport­leiter Hofrat Mag. Klaus SCHACHNER

BPM 2021 — Wien
Übersicht/Zeitplan

Ausschrei­bungen
Beach­vol­leyball
Sport­liche Leitung:

LACKINGER Ralph, PSV Wien Sektion Beachvolleyball
Tel.: +43 676 49 68 118
E‑Mail: ralph.lackinger@polizei.gv.at

FILA Michael, PSV Wien Sektion Beachvolleyball
Tel.: +43 664 40 20 107
E‑Mail: michael.fila@bmi.gv.at

Startzeit/Beginn:

Damen und Herren:
Montag, 13.09.2021 ab 09:30 Uhr

Damen und Herren:
Dienstag, 14.09.2021 ab 09:00 Uhr

Mixed:
Mittwoch, 15.09.2021 ab 09:00 Uhr (Mixed)

Austra­gungsort:

Sport­center Donaucity (10 Plätze im Freien)
1220 Wien, Arbei­ter­strand­bad­straße 128

MAXX Sport­center (3 Plätze in der Halle, bei Schlechtwetter)
1210 Wien, Jedlers­dorfer Straße 94

Mannschaftsführerbesprechung, Athletenbriefing:

Montag, 13.09.2021, 08:30 — 09:15 Uhr

Nennung:

Siehe Gesamt­aus­schreibung

Nenngeld:

€ 20.- pro Teilnehmer (unabhängig von der Anzahl der Bewerbe)

Klassen­ein­teilung:

Herren, Damen, Mixed, Quattro (nur bei Schönwetter)

Sieger­ehrung:

Jeweils im Anschluss an die Finalspiele

Protest:

Protest innerhalb 1 Stunde nach Bekanntgabe der Ergebnisse
Protest­gebühr: € 100.- (in Worten Einhundert Euro)

Sonstiges:
  • Turnier­modus ist abhängig von den Nennungen
  • Ab dem Semifinale werden die Spiele ausge­spielt – auf 2 gewonnene Sätze! Schönwetterregel!
  • Es gelten die offizi­ellen Beachvolleyballregeln!
Fußball
Sport­liche Leitung:

ZIEGLER-BENKO Walter, PSV Wien Sektion Fußball
Tel.: +43 664 614 30 81
E‑Mail.: walter.ziegler-benko@polizei.gv.at

WIESFLECKER Robert, PSV Wien Sektion Fußball
Tel.: +43 660 3233573
E‑Mail.: robert.wiesflecker@polizei.gv.at

Startzeit/Beginn:

Herren Allgemein – Großfeld:
Montag, 13.09.2021, ab 13.00 Uhr — Beginn der Vorrunde
(bei mehr als 8 Mannschaften)
Dienstag, 14.09.2021, ab 09:00 Uhr — Vorrundenspiele
Mittwoch, 15.09.2021, ab 09:00 Uhr — Kreuz- u. Finalspiele

Herren Ü‑40 – Großfeld:
Dienstag, 14.09.2021, ab 10:30 Uhr — Vorrundenspiele
Mittwoch,15.09.2021, ab 10:30 Uhr — Kreuz- u. Finalspiele

Damen – Kleinfeld:
Dienstag, 14.09.2021, ab 10:30 Uhr — Vorrundenspiele
Mittwoch, 15.09.2021, ab 10:30 Uhr — Kreuz‑u. Finalspiele

Austra­gungsort:

Sport­center Donaucity
1220 Wien, Arbei­ter­strand­bad­straße 128

Spielzeit:

Herren Allgemein:
2 x 25 Minuten in der Vorrunde
Halbzeit­pause von 5 Minuten
Kreuz- und Final­spiele 2 x 30 Minuten

Herren – Alters­klasse – Ü40 ??:
2 x 20 Minuten
Halbzeit­pause von 5 Minuten

Damen:
2 x 20 Minuten
Halbzeit­pause von 5 Minuten

Mannschaftsführerbesprechung:

Herren:
Montag, 13.09.2021, 12:00 Uhr (bei mehr als 8 Mannschaften)

Damen:
Dienstag, 14.09.2021, 10:00 Uhr

Sport­center Donaucity
1220 Wien, Arbei­ter­strand­bad­straße 128

Wettkampf­be­stim­mungen:

Die Spiele werden von erfah­renen Schieds­richtern des Wiener bzw. Öster­rei­chi­schen Fußball­ver­bandes geleitet. Es gelten die Durch­füh­rungs­be­stim­mungen des ÖPolSV.

Bei Zeitaus­schlüssen gelten die FIFA Regeln:
Blaue Karte: 10 Minuten Zeitausschluss
Blau-Rote Karte: Ausschluss für das laufende Spiel
Rote Karte: Ausschluss für das laufende Spiel und Sperre für das nächste Spiel oder mehr bzw. Turnier­aus­schluss (Entscheidung vom Schiedsgericht)

Jede Landes­po­li­zei­di­rektion beim BM.I kann je eine Mannschaft – Herren Allgemein, Herren Ü‑40 und Damen stellen.

Es dürfen max. 18 Spieler + 2 Betreuer bei den Herren genannt werden.

Bei den Damen spielen 6 Spiele­rinnen und 1 Torfrau auf dem Kleinfeld. Es dürfen max. 10 Spiele­rinnen und 2 Betreuer genannt werden.

Es müssen mindestens 4 Mannschaften genannt sein, damit das Damen­turnier statt­finden kann.

Nennung:

Siehe Gesamt­aus­schreibung

Nenngeld:

€ 20.- pro Teilnehmer
(unabhängig von der Anzahl der Bewerbe)

Sieger­ehrung:

Jeweils im Anschluss an die Finalspiele

Protest:

Protest innerhalb 1 Stunde nach Bekanntgabe der Ergebnisse
Protest­gebühr: € 100.- (in Worten Einhundert Euro)

Golf
Sport­liche Leitung:

BINDER Manfred, PSV Wien Sektion Golf
Tel.: +43 664 151 71 51
E‑Mail.: golf@oepolsv.at

Startzeit/Beginn:

Montag, 13.09.2021, freie Zeitein­teilung (Proberunde)
Dienstag, 14.09.2021, ab 08:00 Uhr
Mittwoch, 15.09.2021, ab 08:00 Uhr

Austra­gungsort:

Golfclub Wien Freudenau
1020 Wien, Freudenau 65A

Abschläge:

Herren — gelb
Damen — rot

Proberunde:

Die Proberunde für die Bundes­meis­ter­schaften ist von Spieler – Spiele­rinnen selbständig und recht­zeitig zu buchen.

Nennung:

Siehe Gesamt­aus­schreibung

Zudem sind alle Nennungen gesammelt mit E‑Mail an Manfred BINDER – golf@oepolsv.at zu melden. Bei freien Start­plätzen werden die Spieler mit einer höheren Stamm­vorgabe als ‑36 bzw. Gäste recht­zeitig von ihrer Teilnah­me­mög­lichkeit informiert.

Die Anmeldung wird erst nach Rückbe­stä­tigung und anschlie­ßender Zahlung des Nenngeldes wirksam.

Nenngeld:

Das Nenngeld beträgt € 170,- und beinhaltet:

  • Turnier- und Grennfeegebühren
  • Start­ge­schenk und Preise laut Wertungsklassen
  • 2x Golfmenü mit anschlie­ßender Siegerehrung
  • 2x Halfway-Verpflegung
Wertung:
  • 1 Brutto Damen Polizei = öster­rei­chische Polizei Bundesmeisterin
  • 1 Brutto Herren Polizei = öster­rei­chi­scher Polizei Bundesmeister
  • 1 Brutto Polizei Damen Senioren = öster­rei­chische Senioren Polizei
  • Meisterin
  • 1 Brutto Polizei Herren Senioren = öster­rei­chi­scher Senioren Polizei Meister
  • 1 Brutto – Gäste
  • 1. – 3. Netto Gruppe A/B/C Polizei
  • 1. – 3. Netto Gruppe A/B Gäste

Paritä­tische, teilneh­mer­ab­hängige Gruppen­ein­teilung Doppel-Preis­aus­schluss / Brutto vor Netto

Sieger­ehrung:

Mittwoch, 15.09.2021 – unmit­telbar nach der Turnierauswertung

Protest:

Protest innerhalb 1 Stunde nach Bekanntgabe der Ergebnisse
Protest­gebühr: € 100.- (in Worten Einhundert Euro)

Wettspiel­be­din­gungen:

Gespielt wird nach den Offizi­ellen Golfregeln (einschließlich Amateur­statut) des R&A Rules Limited, den ÖGV-Vorgaben- und Spiel­be­stim­mungen, den ÖGV-Wettspiel­emp­feh­lungen 2012 sowie den Platz­regeln des Golfclubs Freudenau. Golf Carts sind, ausge­nommen bei Vorlage einer ärztlichen Bestä­tigung, nicht erlaubt.

Teilnah­me­be­rech­tigung:

Sind Amateure, die Mitglied eines dem ÖGV oder auslän­di­schen natio­nalen Verbandes angeschlos­senen ordent­lichen Mitglieds­clubs sind, zumindest über eine Stamm­vorgabe von ‑36 verfügen und Bedienstete des BMI oder einer Landes­po­li­zei­di­rektion im Aktiv- oder Ruhestand sind. Spieler mit höherer Stamm­vorgabe können von den jewei­ligen PSV angemeldet werden und können diese nach Maßgabe freier Start­plätze am Wettspiel teilnehmen. Die Teilnah­me­be­rech­tigung wird jener Behörde/Dienststelle (Kommando zugerechnet, welcher der /die Spieler/in dienst­zu­ge­teilt ist.

Polizeischüler/innen können für jene LPD starten, für welche sie aufge­nommen wurden.

Sollte die höchst­mög­liche Teilneh­mer­anzahl alleine durch BMI-. Polizei- und Ruhestands­an­ge­hörige nicht erreicht werden, so besteht die Möglichkeit, dass Angehörige der voran­ge­führten Teilnehmer bzw. Polizei­beamte aus anderen Ländern, deren Angehörige sowie Gäste und Ehren­gäste in einer Gäste­klasse starten

Teilnehmer:

Es können maximal 120 Spieler/innen teilnehmen

Spiel­leitung:

Wird durch Aushang im Golfclub Freudenau am Spieltag bekanntgegeben.

Änderungen:

Die Spiel­leitung / der Veran­stalter behalten sich das Recht vor, notwendige Änderungen bis zum Start des 1.Spielers vorzunehmen.

Judo
Sport­liche Leitung:

SUMMER Anton
Tel.: +43 676 66 09 024
E‑Mail.: anton.summer@polizei.gv.at

LEITENBERGER Bernd
Tel.: +43 676 4626102
E‑Mail: bernd.leitenberger@polizei.gv.at

Start/Beginn:

Dienstag, 14.09.2021:
Eintreffen: 10:00 Uhr
Beginn der Abwaage: 10:15 Uhr
Ende Abwaage: 10:45 Uhr

Austra­gungsort:

BSFZ Südstadt
2344 Maria Enzersdorf, Liese Prokop-Platz 1

Bewerbe:
  • Einzel­be­werbe der Damen und Herren
  • Mannschafts­be­werbe der Damen und Herren

Die jewei­ligen Sieger der Bewerbe sind Bundesmeister

Gewichts­klassen:

Damen:
‑52 kg, ‑57 kg, ‑63 kg, ‑70 kg, ‑78 kg, +78 kg

Herren:
‑66 kg, ‑73 kg, ‑81 kg, ‑90 kg, ‑100 kg, +100 kg

Der Veran­stalter behält sich vor, je nach Anzahl der Wettkämpfer/innen Gewichts­klassen zusammenzulegen.

Kampfzeit:

4 Minuten Netto­kampfzeit für Damen und Herren

Austra­gungs­modus:

Poolsystem, wenn unter 6 Starter in einer Gewichts­klasse sind kämpft jeder gegen jeden. Bei 2 Startern in einer Gewichts­klasse werden „Best of three“ ausgekämpft.

Wettkampf­leitung:

Wird vom ÖJV gestellt

Kampf­ge­richt:

Wird vom ÖJV gestellt

Nennung:

Siehe Gesamt­aus­schreibung!

Zusatz:
Nachnen­nungen nach telefo­ni­scher Rücksprache mit dem sport­lichen Verant­wort­lichen möglich.

Nenngeld:

€ 20.- pro Teilnehmer
(unabhängig von der Anzahl der Bewerbe)

Sieger­ehrung:

Anschließend nach den Kämpfen in der Austragungshalle.

Protest:

Protest innerhalb 1 Stunde nach Bekanntgabe der Ergebnisse
Protest­gebühr: € 100.- (in Worten Einhundert Euro)

Der Veran­stalter übernimmt keinerlei Haftung für Verlet­zungen oder Schäden. Sanitäter wird von der Landes­po­li­zei­di­rektion Wien gestellt.

Es gelten die Wettkampf­regeln und die Wettkampf­ordnung des öster­rei­chi­schen Judo-Verbandes

Haftung:

Der Veran­stalter übernimmt keinerlei Haftung für Verlet­zungen oder Schäden. Es gelten die Wettkampf­regeln und die Wettkampf­ordnung des ÖJV.

Klettern
Sport­liche Leitung:

KOPITSCH Michael, PSV Wien Sektion Klettern
Tel.: +43 664 116 82 45
E‑Mail.: michael.kopitsch@polizei.gv.at

PÖMMER Franz, PSV Wien Sektion Klettern
Tel.: +43 664 44 799 19
E‑Mail.: franz.poemmer@polizei.gv.at

Start/Beginn:

Bouldern:
13.09.2021 ab 09:00 Uhr / Damen und Herren

Seilklettern/Vorstieg:
14.09.2021, ab 09:00 Uhr / Damen u. Herren

Austra­gungsort:

Natur­freunde Kletter­halle Wien
1220 Wien, Erzherzog Karl Straße 108

Mannschaftsführerbesprechung,
Athletenbriefing:

Jeweils um 08:00 Uhr des Austragungstages

Nennung:

Siehe Gesamt­aus­schreibung

Zusatz:

Nachnen­nungen nach telefo­ni­scher Rücksprache mit den sport­lichen Verant­wort­lichen möglich.

Die Athleten werden ersucht, in der Nennung ihre besten Leistungen (Bouldern/ Seilklettern) in der UIAA- oder der franz. Skala für die Routen­schrauber bekanntzugeben.

Nenngeld:

€ 20.- pro Teilnehmer
(unabhängig von der Anzahl der Bewerbe)

Klassen­ein­teilung:

Bouldern:
Leistungs­klasse 7a<
Amateur­klasse <7a

Seilklettern:
Leistungs­klasse 7a<
Amateur­klasse <7a

Sieger­ehrung:

Jeweils im Anschluss an die Finalbewerbe

Ausrüstung:
  • Handels­üb­licher, geprüfter Klettergurt
  • Kletter­schuhe
  • Chalkbag

Sicherer samt Ausrüstung werden von der Sektion Bergsport bzw. befreun­deten Vereinen gestellt

Ablauf:
  • Briefing und Sicher­heits­ein­weisung der Athleten um 08:00 Uhr am Austragungstag
  • Jeder Athlet startet nach eigenem Ermessen in der Hobby oder der Leistungsklasse
  • Der Titel „Bundes­po­li­zei­meister Klettern/ Bouldern“ wird dem Sieger der Leistungs­klasse verliehen
  • Absol­vierung der Qualifikationsrunde
  • Absol­vierung der Finalrunde
  • Sieger­ehrung
Detail­lierter Ablauf und Reglement:

Sowohl Quali- als auch Final­runde sind stark abhängig von der Anzahl der Nennungen. Jeder Teilnehmer erhält in ausrei­chendem Abstand vor dem Bewerb ein E‑Mail mit sämtlichen Informationen;

Es gelten die Bestim­mungen des KVÖ für nationale Bewerbe

Sonstiges:
  • Parkmög­lich­keiten vor der Kletterhalle
  • Garderobe und Duschen in der Kletter­halle vorhanden
  • Gering­fügige organi­sa­to­rische Änderungen bleiben vorbehalten
Laufen
Sport­liche Leitung:

GANSELMAYER Hannes, BZS-Wien
Tel.: +43 676 93 66 767
E‑Mail: hannes.ganselmayer@bmi.gv.at

LAMINGER Wolfgang, BZS-Wien
Tel.: +43 677 61 29 76 97
E‑Mail: wolfgang.laminger@bmi.gv.at

Zeitnehmung:

Verm. Pentek

Nennung:

siehe Gesamt­aus­schreibung

Nenngeld:

Euro 20,- pro Teilnehmer
(unabhängig von der Anzahl der Bewerbe)

Protest:

Protest innerhalb 1 Stunde nach Bekanntgabe der Ergebnisse
Protest­gebühr: Euro 100,-

Sonstiges:
  • Park- und Dusch­mög­lich­keiten in der der Polizeisportanlage
  • Gering­fügige organi­sa­to­rische Änderungen bleiben vorbehalten
Bahnläufe (100 m, 3000 m)
Start/Beginn:

100 m Sprint:
13.09.2021,10:30 Uhr — Vorläufe
13.09.2021, 11:30 Uhr — Finalläufe

3000 m Lauf:
13.09.2021, 09:30 Uhr — 1. Lauf (Damen + Herren AK2+3)
13.09.2021, 10:00 Uhr — 2. Lauf (Herren LK, AK u. AK1)

Austra­gungsort:

Polizei­sport­anlage „Kaiser­mühlen“
1220 Wien, Dampf­schiff­haufen 2

Mannschaftsführerbesprechung,
Athletenbriefing:

13.09.2021, 08:30 Uhr im Startbereich
13.09.2021, jeweils ca. 15 min vor dem Start

Start­num­mern­ausgabe

Ausgabe erfolgt am 13.09.2021, ab 08:30 Uhr auf der Polizeisportanlage

Wettkampf­leitung:

Wird vom ÖJV gestellt

Klassen­ein­teilung:

100 m Sprint:
Leistungs­klasse Damen und Herren jeweils eine Klasse (gem. Leistungs­sport­ver­zeichnis des BMI)

Allge­meine Klasse Damen und Herren

3000 m Lauf:
Leistungs­klasse Damen und Herren jeweils eine Klasse (gem. Leistungs­sport­ver­zeichnis des BMI)

Herren AK 1992 und jünger
Herren AK1 1982 – 1991
Herren AK2 1972 – 1981
Herren AK3 1971 und älter
Damen AK 1992 und jünger
Damen AK1 1991 und älter

Mindest­teil­neh­merzahl von drei Athleten pro Alters­klasse, ansonsten Wertung in der nächst­jün­geren AK

Sieger­ehrung:

Im Anschluss auf der Polizeisportanlage

Straßenlauf (10 km)
Start/Beginn:

14.09.2021, um 09:30 Uhr

Austra­gungsort:

Polizei­sport­anlage „Kaiser­mühlen“
1220 Wien, Dampf­schiff­haufen 2

  • Start und Ziel – Polizei­sport­anlage „Kaiser­mühlen“
  • links­ufrige Donau­re­gu­lie­rungs­anlge zw. Wasser­schilift und Kaisermühlenbrücke
  • Streckenplan wird auf der Homepage veröffentlicht
Mannschaftsführerbesprechung,
Athletenbriefing:

14.09.2021, 08:30 Uhr im Startbereich
14.09.2021, 09:00 Uhr

Start­num­mern­ausgabe:

Ausgabe erfolgt am 14.09.2021, ab 08:30 Uhr am Startgelände

Klassen­ein­teilung:

Leistungs­klasse Damen und Herren jeweils eine Klasse (gem. Leistungs­sport­ver­zeichnis des BMI)

Herren AK 1992 und jünger
Herren AK1 1982 – 1991
Herren AK2 1972 – 1981
Herren AK3 1971 und älter
Damen AK 1992 und jünger
Damen AK1 1982 – 1991
Damen AK2 1981 und älter

Mindest­teil­neh­merzahl von drei Athleten pro Alters­klasse, ansonsten Wertung in der nächst­jün­geren AK

Sieger­ehrung:

Um ca. 11:30 Uhr im Zielgelände

Motor­sport (Motorrad-Parcour, Automobil-Slalom)
Sport­liche Leitung:

ROSNER Christian, PSV Wien Sektion Motorsport
Tel.: +43 664 1214664 oder +43 664 88923932
E‑Mail.: christian.rosner@polizei.gv.at oder office@polizeimotorsport.at

Start/Beginn:

Motorrad
Dienstag, 14.09.2021, 09:00 Uhr

Automobil
Mittwoch, 15.09.2021, 09:00 Uhr

Austra­gungsort:

Gelände des VFV – Wien
2282 Markgraf­neu­siedl, Birkenweg P405/55

Zeitnehmung:

Verm. Pentek

Mannschaftsbesprechung:

13.09.2021, die Uhrzeit wird noch bekanntgegeben

Nennung:

Siehe Gesamt­aus­schreibung

Änderungen der Mannschaften (Zusam­men­set­zungen) sind spätestens bei der Mannschafts­füh­rer­be­spre­chung schriftlich mitzuteilen.

Die Mannschafts­führer werden einge­laden, für jeden Teilnehmer einen kurzen sport­lichen Werdegang/Erfolge bei Bundes- und Landes­meis­ter­schaften und anderen sport­lichen Erfolgen an Christian ROSNER (christian.rosner@polizei.gv.at ) zu senden. Dies soll als Info für den Moderator bei der Veran­staltung dienen.

Wien nimmt an den BPM 2021 nicht aktiv teil.

Nenngeld:

€ 20.- pro Teilnehmer
(unabhängig von der Anzahl der Bewerbe)

Klasseneinteilung/Wertung:

Motorrad – Einzelwertung
Motorrad – Mannschaftswertung

Automobil – Einzelwertung
Automobil – Mannschaftswertung

Kombi­nation – Einzelwertung
Kombi­nation – Mannschaftswertung

Kombi­na­ti­ons­wertung:

Einzel­wertung — Motorrad und Automobil
Mannschafts­wertung — Motorrad / Automobil
Einzel­wertung für Kombi Motorrad / Automobil
Mannschafts­wertung für Kombi Motorrad / Automobil

3 Fahrer bilden eine Mannschaft

Motorrad:
Der MR-Bewerb wird in zwei Durch­gängen gefahren. Für die Gesamt­wertung zählt die Addition der Fahrzeit und (zuzüglich) der Straf­se­kunden beider Läufe.

Automobil:
Der PKW-Bewerb wird in zwei Durch­gängen gefahren. Für die Gesamt­wertung zählt die Addition der Fahrzeit und (zuzüglich) der Straf­se­kunden beider Läufe.

Motorrad + Automobil:
Bei Gleich­stand zweier oder mehrerer Teilnehmer entscheidet die beste erreichte Laufzeit inklusive allfäl­liger Straf­se­kunden je Fahrer.

Motorrad: HONA Crossrunner
PKW: VW Touran

Sieger­ehrung:

Im Bereich der Austra­gungs­ört­lichkeit (Gelände des VFV – Wien)

Motorrad Einzel, Mannschaft:
Dienstag, 14.09.2021, ca. 16:30 Uhr

Automobil Einzel, Mannschaft und Kombi­nation:
Mittwoch, 15.09.2021, ca. 15.00 Uhr

Protest:

Protest innerhalb 1 Stunde nach Bekanntgabe der Ergebnisse
Protest­gebühr: € 100.- (in Worten Einhundert Euro)

Das angerufene Schieds­ge­richt besteht aus einem Fachre­fe­renten Motor­sport und zwei Mitgliedern der Bewerbsleitung.

Ausrüstung:

Motorrad ohne Koffer:
Es besteht Sturz­helm­pflicht! Motor­rad­be­kleidung, Stiefel und Handschuhe werden empfohlen.

Fahrer mit kurzen Hemden, kurzen Hosen und offenen Schuhen erhalten keine Starterlaubnis.

Automobil:
Es besteht Sicher­heits­gurt­pflicht! Fahrer­fenster maximal 10 cm geöffnet.
Die Fahrzeuge werden vom Veran­stalter zur Verfügung gestellt.

Parcours:

Entspre­chend dem Reglement vom 24.09. und 25.09.2013 (Oberwart)

  • Parcours Motorrad: mindestens 10 der 13 Übungen
  • Parcours Automobil: mindestens 3 Übungen
  • Die Übungen der Parcours sind mit Pylonen (50 cm), auf den Tennis­bälle aufgelegt sind, gekennzeichnet.
  • Der Start erfolgt stehend mit laufendem Motor.
  • Start­wie­der­ho­lungen sind nicht zulässig.
  • Beifahrer sind nicht erlaubt.
  • Alle Teilnehmer fahren auf eigene Gefahr.

Kampfgericht
Renn- bzw. Wettkampfleitung:

Funktionäre des PSV Wien, Sektion Motorsport
PSV Wien – Sektion Motorsport
ROSNER Christian und ERNST Johann

Zeitnehmung:

PSV Wien – Sektion Motorsport

Sonstiges:

Der Veran­stalter behält sich Änderungen vor.

Die Austragung der motor­sport­lichen Bewerbe kommen nur bei einer Mindest­anzahl von 30 Teilnehmern zur Austragung.

Mountainbike
Sport­liche Leitung:

APPELTAUER Werner, PSV Wien Sektion Mountainbike
Tel.: +43 664 132 97 32
E‑Mail: appeltauer@inode.at

KRAUS Friedrich, PSV Wien Sektion Mountainbike
Tel.: +43 660 458 90 13
E‑Mail: fritzkraus1953@gmail.com

Startzeit/Beginn:

Montag, 13.09.2021, 14:00 Uhr

Austra­gungsort:

Großengersdorf am Kellerberg (nähere Beschreibung)

Strecke:

leichte Mountainbike-Strecke für jeden zu bewältigen 

  • 30 km/540 hm 3 Runden (Damen und Alters­klasse V)
  • 40km/720 hm 4 Runden Leistungs­kader, ÖRV Lizenz AK I – AK IV

GPS Daten auf der Facebook Seite https://www.facebook.com/mtbpolizei/?ref=bookmarks

Mannschaftsführerbesprechung
Athletenbriefing:

Montag, 13.09.2021, 13:00 Uhr im Starbereich

Starnummer und Chipausgabe:

Montag, 13.09.2021, zwischen 11:00 und 13:00 Uhr im Startbereich

Zeitnehmung:

Verm. Pentek

Nennung:

Siehe Gesamt­aus­schreibung

Nenngeld:

€ 20.- pro Teilnehmer
(unabhängig von der Anzahl der Bewerbe)

Klassen­ein­teilung:

Leistungs­kader des BMI:
Damen und Herren – jeweils eine Klasse und alle die eine gültige ÖRV Lizenz für Elite und Amateure haben.

Damen:
Allge­meine Klasse (1981 und jünger)
Alters­klasse (1980 und älter)

Herren:
AK‑I (1991 und jünger)
AK-II (1981 – 1990)
AK-III (1971 – 1980)
AK-IV (1961 – 1970)
AK V (1960 und älter)

Gäste­klasse:
Eine Damen und Herrenklasse

Zusätz­liche Wertung für Kolleg/-innen
Im Zuge der Austragung des Rennens wird die schnellste Dame als Wiener Polizei­meis­terin und der schnellste Herr als Wiener Polizei­meister im Mountainbike Marathon gekürt — je einen Pokal für die/den Schnellste(n) als Wiener Polizeimeister/in.

Sieger­ehrung:

Im Rahmen des Galaabends am Montag 13.09.2021 im Wiener Rathaus.

Protest:

Protest innerhalb 1 Stunde nach Bekanntgabe der Ergebnisse
Protest­gebühr: € 100.- (in Worten Einhundert Euro)

Sonstiges:
  • Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Rechnung und Gefahr
  • Ausnahmslose Sturz­helm­pflicht
  • Gefahren wird nach den Richt­linien des ÖRV — Mountainbike ohne
    E‑Motor.
Polizei­d­rei­kampf USPE
Sport­liche Leitung:

PAWLIK David, LPD Wien LKA AST Nord
Tel.: +43 664 232 56 31
E‑Mail.: david.pawlik@polizei.gv.at

GAAR Pascal, LPD Wien LKA AST Nord
Tel.: +43 660 555 32 28
E‑Mail.: p.gaar@icloud.com

Wettkampf­ablauf:

Mittwoch, 15.09.2021 (eintägig)

Bewerbe:

Polizei­d­rei­kampf (neuer Modus)

Schießen:
Auf 15 Meter – ISSF Scheiben (1x Probe- / 4x Wettkampf Serien a‘5 Schuss mit Dienstpistole)

Schwimmen:
100 Meter – Freie Technik

Lauf:
1000 Meter auf LA-Bahn, Massenstart

Zeitnehmung:

Vermutlich “Pentek”

Schwimmen und Laufen:
elektro­nisch — (mm:ss)

Klassen­ein­teilung:

Damen:
Allge­meine Klasse alle Jahrgänge

Herren:
Allge­meine Klasse 1991 und jünger
AK‑I 1981 – 1990
A‑II 1971 – 1980
AK-III 1961 – 1970
AK IV 1960 und älter

Mindestens 3 Teilnehmer pro Alters­klasse, ansonsten Wertung in der nächst­jün­geren AK

Mannschafts­wertung:

3 Teilnehmer pro Mannschaft (nach PI oder Dienst­stelle), Nament­liche Meldung bei Nennung! Änderungen bei Erkrankung etc. bis Mannschafts­füh­rer­sitzung möglich.

Nennung:

Siehe Gesamt­aus­schreibung

Nenngeld:

€ 20.- pro Teilnehmer
(unabhängig von der Anzahl der Bewerbe)

Anfahrts- bzw. Lageplan:

Schießen:
Schwimmen:
Laufen:

Sonstiges:

Sollten aus organi­sa­to­ri­schen Gründen Änderungen erfor­derlich sein, werden diese zeitge­recht bekannt gegeben.

Bewerb “Schießen”
Startzeit/Beginn:

08:00 Uhr

(1 Probe Serie – 4 Wettkampf­serien a‘5 Schuss, 15 Meter Distanz, Scheibe wie sie nach ISSF Regelwerk für die Freie Pistole 50 Meter, Sport-/Stan­dard­pistole 25 Meter und Klein­ka­liber 100 Meter verwendet wird. Durch­messer 10er Ring: 5 cm)

Waffen­über­prüfung:

ab 08:00 Uhr (Dienst­pistole mind. 3000 Gramm Abzugs­ge­wicht; Kontrolle mittels 3000 Gramm Kontrollgewicht).

Austra­gungsort:

HSV Stamm­ersdorf – Schießstand
1210 Wien, In den Gabrissen 91

Treff­punkt vor dem Tor bei der Bundesheer-Schließ­anlage um 07:50 Uhr, danach werden die Teilnehmer in Begleitung zu den Schieß­plätzen geführt.

Mannschaftsführerbesprechung,
Athletenbriefing:

Nach der Waffen­über­prüfung ( mit allen Athleten gemeinsam)

Schieß­zeiten:

Lage 1: 08:15 Uhr (lt. Mannschafts­füh­rer­be­spre­chung und Aushang). Weitere Lagen im Anschluss.

Anfahrt zum Stadionbad:

Nach Absprache mit allen Teilnehmern kann auch in Konvoi von der Schieß­stätte zu dem Schwimmbad ‑Stadi­onbad gefahren werden.

Bewerb “Schwimmen”
Austra­gungsort:

Stadi­onbad (Prater-Kriau)
1020 Wien Meier­ei­straße 7

Schwimm­zeiten:

Lage 1: 11:30 Uhr (in Abstimmung mit der Schieß­la­gen­ein­teilung). Weitere Lagen im Anschluss.

Anfahrt zur Laufbahn PSV Sportplatz:

Nach Absprache mit allen Teilnehmern kann auch in Konvoi vom Stadi­onbad gemeinsam zum PSV Platz bzw. Laufbahn gefahren werden.

Bewerb “1000 Meter Lauf — Bahn”
Austra­gungsort:

PSV Wien Kaisermühlen
1220 Wien, Dampf­schiff­haufen 2

Eintreffen um 14:30 Uhr

Startzeit/Beginn:

Damen:
15:00 Uhr — Massen­start (Anzahl je nach Teilnehmerinnen)

Herren:
15:30 Uhr — Massen­start (Anzahl je nach Teilnehmer)

Sonstiges:

Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Rechnung und Gefahr. Ausnahmslose Sturz­helm­pflicht, gefahren wird nach den Richt­linien des ÖRV.

Rennrad
Sport­liche Leitung:

EBERMANN Herbert, PSV Wien Sektion Radsport
Tel.: +43 680 310 66 13
E‑Mail: psvwienrad@gmx.at

Rennleiter:

Offizi­eller Funktionär des Öster­rei­chi­schen Radsport­ver­bandes (wird namentlich spätestens bei der Mannschafts­füh­rer­be­spre­chung bekanntgegeben)

Startzeit/Beginn:

Dienstag, 14.09.2021, 12:30 Uhr

Austra­gungsort:

1190 Wien, Agnesgasse/Mitterwurzergasse als Massenstart

Strecke:
Mitter­wurz­er­gasse – Salmanns­dorfer Straße – Keylwerth­gasse – Höhen­straße – Sieve­ringer Straße – Agnesgasse

Strecken­länge:
9,4 Km, 207 Höhen­meter, die ersten 2 Km neutralisiert.

Gesamt:
5 ½ Runden = 52 Km, ca. 1230 Höhenmeter

Start bis Ziel (Erste Auffahrt):

(Bild: www.google/maps)

Rennrad­runde 5x:

(Bild: www.google/maps)

Ziel:

1190 Wien, Höhen­straße – Parkplatz gegenüber dem Lokal “Häuserl am Roan”

Mannschaftsführerbesprechung,
Athletenbriefing:

Dienstag, 14.09.2021, 12:00 Uhr

Start­nummern und Chipausgabe:

Dienstag, 14.09.2021, 10:30 – 11:30 Uhr im Startbereich.

Zeitnehmung:

Durch PSV Wien

Nennung:

Siehe Gesamt­aus­schreibung

Nenngeld:

€ 20.- pro Teilnehmer
(unabhängig von der Anzahl der Bewerbe)

Klassen­ein­teilung:

Leistungs­kader des BMI:
Damen und Herren – jeweils eine Klasse und alle die eine gültige ÖRV Lizenz für Elite und Amateure haben.

Damen:
AK‑I 1982 und jünger
AK-II (ab 40) 1981 und älter

Herren:
AK‑I (bis 39) 1982 und jünger
AK-II (40 – 49) 1972 – 1981
AK-III (50 – 59) 1962 – 1971
AK-IV (ab 60) 1961 und älter

Schnellste Dame — Öster­rei­chische Polizei­meis­terin 2021
Schnellster Herr — Öster­rei­chi­scher Polizei­meister 2021

Preise:

Meister­schafts­me­daillen für Polizei­meis­terin, Polizei­meister, 3 Medaillen pro Kategorie (8)

Sieger­ehrung:

Im Rahmen des Sport­ler­a­bends am Dienstag 14.09.2021 auf der Sport­anlage der Polizei­sport­ver­ei­nigung Wien – 1220 Wien, Dampf­schiff­haufen 2

Protest:

Protest innerhalb 1 Stunde nach Bekanntgabe der Ergeb­nisse, Protest­gebühr: € 100.- (in Worten Einhundert Euro)

Regelwerk:

UCI Bestim­mungen

Schießen

Sport­liche Leitung: 

EGERER Markus, LPD Wien – Polizei­kom­mis­sariat 22
Tel.: +43 660 787 53 62
Mail.: markus.egerer@polizei.gv.at

Startzeit/Beginn (Schießzeit):

Montag, 13. September 2021
08:30 – 17:00 Uhr Glock / AUG A3 / PPS

Dienstag, 14. September 2021
08:30 – 17:00 Uhr Glock / AUG A3 / PPS

Mittwoch, 15. September 2021
08:00 – 10:00 Uhr USPE
10:00 – 17:00 Uhr Glock / AUG A3 / PPS

Die tatsäch­liche Schießzeit richtet sich nach der Anzahl der Teilnehmer pro Bewerb und wird nach dem Einlangen der Meldungen mit der Startein­teilung recht­zeitig bekannt gegeben werden!

Austragungsort:

Präzi­si­ons­be­werbe Glock / AUG A3 sowie Prakti­sches-Pistolen-Schießen (PPS) finden statt in:
1210 Wien, In den Gabrissen 91 – HSV Stammersdorf

Mannschaftsführerbesprechung, Athletenbriefing:

Präzi­si­ons­be­werbe Glock / AUG A3 sowie Prakti­sches-Pistolen-Schießen (PPS) finden statt in:
1210 Wien, In den Gabrissen 91 – HSV Stammersdorf

Bewerbe: 

  • Dienst­pistole Glock FFWGK-Bewerb
  • AUG A3 3‑Stel­lungs-Match
  • Prakti­sches-Pistolen-Schießen (PPS)

Gemäß dem aktuellen „Reglement für Dienst­waf­fen­schieß­be­werbe“. Das IPSC Regelwerk für das praktische Pisto­len­schießen. Die Mannschafts­führer haben ihre Schützen mit den Regeln vertraut zu machen!

Wertung:

Einzel­wertung:
Bewerb Glock FFWGK
Bewerb AUG A3 3‑Stellung
Kombi­na­ti­ons­wertung Glock FFWGK / AUG A3
Bewerb PPS

Mannschafts­wertung:
Bewerb Glock FFWGK
Bewerb AUG A3 3‑Stellung
Bewerb PPS

Nennung:

Siehe Gesamt­aus­schreibung

Nenngeld:

€ 20.- pro Teilnehmer
(unabhängig von der Anzahl der Bewerbe)

Klassen­ein­teilung:

Einzel­wertung:

  • Leistungs­klasse Männer (nur PPS)
  • Leistungs­klasse Frauen (nur PPS) — Schützen/innen, welche zum Zeitpunkt der Veran­staltung einem BM.I‑Leistungskader angehören
  • Allge­meine Klasse Männer
  • Senioren 1 – Teilnehmer die im Veran­stal­tungsjahr das 50.Lebensjahr vollenden
  • Senioren 2 – Teilnehmer die im Veran­stal­tungsjahr das 60.Lebensjahr vollenden
  • Allge­meine Klasse Frauen
  • Gäste­klasse

Eine Wertung kommt erst mit fünf Teilnehmern je Klasse zustande.

Mannschafts­wertung:

  • Männer — es dürfen auch gemischte Mannschaften genannt werden.
  • Frauen – reine Damenmannschaften
  • Gäste­klasse

Eine Mannschaft besteht aus 4 Schützen, gewertet werden die besten 3 Resultate der Mannschaftsmitglieder.

Teilnah­me­be­schränkung:

Der Veran­stalter behält es sich vor, die Teilnehmerzahl erfor­der­li­chen­falls zu beschränken! Aufgrund der COVID-19 Lage kann es zu kurzfris­tigen Änderungen kommen.

Waffen: 

Dienst­waffe Pistole Glock 17/19 im Origi­nal­zu­stand bzw. mit Origi­nal­teilen. Erlaubte gering­fügige Abände­rungen gemäß Pkt. 3 des „Spezi­ellen Regel­werkes für Dienstwaffenschießbewerbe“

Aufgrund der aktuell unter­schied­lichen Auslie­fe­rungs­si­tuation bei den Dienst­waffen: Abzugs­wi­der­stand für Glock Generation 3 und 4 mindestens 30 N ~ 3,0 kg und für Generation 5 mindestens 26 N ~ 2,5 kg

Dienst­waffe AUG A3 im Origi­nal­zu­stand bzw. mit Original-teilen. Abzugs­wi­der­stand mindestens 25 N ~ 2,5 Kg. Die Teilnahme mit der Zivil­version („AUG‑Z“) ist nicht gestattet.

Munition:

Wird beigestellt – mitge­brachte Dienst­mu­nition, auch schadstoffarm/schadstoffreduziert, darf verwendet werden. Die Verwendung anderer Munition (z.B. selbst­ge­ladene Munition) ist nicht erlaubt und führt zur Disqualifikation.

Waffen- und Munitionskontrolle:

Erfolgt auf den Schieß­ständen durch Waffen­tech­niker der LPD Wien und weiteren LPD laut Regelwerk.

Bekleidung:

Verwendet werden darf normale Dienst‑, Zivil- oder Sportbekleidung.

Nicht zugelassen sind:

Spezielle Schieß­jacke, Schießhose, Schieß­hand­schuhe, Schieß­schuhe, Schischuhe, Schieß­brille, Irisblenden, Schieß­kappe mit Seiten­blenden, Abdecken oder Verkleben eines Auges, Aufpols­terung der Kleidung, Bandagen mit Stütz­funktion und sonstigen Sonder­aus­rüs­tungs­ge­gen­ständen, die einer dienst­lichen Verwendung entgegenstehen.

Siegerehrung:

Am Mittwoch, 15.09.2021 im Anschluss an die Bewerbe am Schieß­platz des HSV Stamm­ersdorf — 1210 Wien, In den Gabrissen 91

Der genaue Zeitpunkt wird bekannt gegeben!

Protest:

Protest innerhalb 1 Stunde nach Bekanntgabe der Ergeb­nisse
Protest­gebühr: € 100.- (in Worten Einhundert Euro)

Sonstiges:

Verpflegung:
Am Schieß­platz des HSV Stamm­ersdorf — 1210 Wien, In den Gabrissen 91 ist eine Kantine mit Gäste­lokal vorhanden.

Sicher­heits­be­stim­mungen:

Jeder Schütze ist für den Transport sowie die Verwahrung seiner Dienst­waffen während der Reise­be­wegung und des Aufent­haltes im Rahmen dieser BPM eigenverantwortlich!

Die Waffen sind im gesicherten und entspre­chend verwahrten Zustand auf die jeweilige Schieß­stätte / Schieß­anlage zu verbringen!

Auf den Schieß­stätten sind entspre­chende Lade-/Entlade-/Mani­pu­la­tions- und Waffen­kon­troll­flächen vorhanden und als solche gekenn­zeichnet. Ein Manipu­lieren (Repetieren etc.) außerhalb dieser Flächen (insbe­sondere im Nahbe­reich von Personen) ist ausnahmslos verboten und kann zum Ausschluss bzw. zur Disqua­li­fi­kation führen!

Den Anwei­sungen der Bewerbs­leitung bzw. Aufsicht in Bezug auf die jewei­ligen Sicher­heits­be­stim­mungen ist auf der gesamten Schieß­anlage Folge zu leisten. 

Die Mannschafts­führer haben ihre Schützen mit den Sicher­heits­be­stim­mungen vertraut zu machen!

Schutz­brillen und Gehör­schutz laut Vorschriften!

Haftungsausschluss:

Jeder Schütze ist für jeden seiner abgege­benen Schüsse selbst verant­wortlich und die Teilnahme erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr sowie unter Schad- und Klaglos­haltung der Verant­wort­lichen und sämtlicher Helfer vor Ort (hinsichtlich vom Teilnehmer verur­sachter oder erlit­tener Schäden) — sie wird von der Unter­zeichnung des Haftungs­aus­schlusses als Beiblatt zur Waffen­kon­troll­karte abhängig gemacht.

Bewerb “Dienst­pitole Glock / FFWGK”

Bewerbsverantwortlicher: 

Bernhard JANKU, LPD Wien, SPK-Donau­stadt
Tel.: +43 664 889 23919
E‑Mail: bernhard.janku@polizei.gv.at

Schießanlage:

Seilzug­anlage, 25m

Ablauf:

Kommandos Ablauf des gesamten Bewerbes gemäß den aktuellen Regeln des öster­rei­chi­schen Schüt­zen­bundes für den aktuellen Bewerb „SGKP Faust­feu­er­waffe Großka­liber“ und dem aktuellen 

Trefferauswertung:

ISSF „Schnell­feu­er­scheibe Pistole“ (Entfernung: 25 m) Innen­zehner: 50 mm 

Schwarzer Spiegel: von Ring 5 – 10 = 500 mm

Trefferauswertung:

ISSF „Schnell­feu­er­scheibe Pistole“ (Entfernung: 25 m) Innen­zehner: 50 mm 

Schwarzer Spiegel: von Ring 5 – 10 = 500 mm